Home
Theater am LGÖ PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Lothar Schumann   

Die Theater-AG des LGÖ präsentiert "Akt mit Geige ".

Klicken Sie hier für weitere Informationen!

 
Höhlenbrüter PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dr. Thomas Barth   

Frühlingsputz im Vogelhaus

Im Biologieunterricht lernten die Schüler der 5e viele biologisch relevante Details über Höhlenbrüter kennen. Zu den Höhlenbrütern zählen Vögel, die ihre Nester in Höhlungen bauen. Je nach Art verwenden sie bereits vorhandene Hohlräume, z.B. in hohlen Bäumen, Felsspalten, Mauerlöchern und Erdhöhlen oder sie legen eigens dafür Höhlen an. Stehen nicht genügend Nistplätze zur Verfügung – wie z.B. in modernen Forsten - kann durch das Aufhängen von Nistmöglichkeit der Artbestand im jeweiligen Gebiet erweitert und erhöht werden. Zu den Höhlenbrütern zählen fast alle Meisen, z.B. Kohlmeise und Blaumeise, der Kleiber, der Star, Haus- und Feldsperling, Trauer- und Halsbandschnäpper und der Gartenrotschwanz.

Weiterlesen...
 
Mayrhofen 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Brigitte Baumgartner   

Leibniz-Gymnasium : Skilandheim in Mayrhofen 2017

Seit über 35 Jahren veranstaltet das LGÖ die legendären und beliebten Skilandheime im Gschösswandhaus mitten im Skigebiet von Mayrhofen im Zillertal. Sie wurden damals auf Initiative unseres ehemaligen Biologie- und Sportlehrers Wolfgang Essig ins Leben gerufen. Und die Fanfamilie erhöht sich Jahr für Jahr, zumal auch in den Faschingsferien aktuell unter der Leitung von LGÖ-Lehrerin Dorothee Essig und an Ostern mit Bärbel Thierolf (LGÖ) in Kooperation mit dem TSV Baden Östringen Skifreizeiten für Kinder und Jugendliche angeboten werden. Seit jeher stellen hierbei die Lehrerinnen und Lehrer des LGÖ viele Betreuer und Übungsleiter. Solch gelebte Traditionen tragen selbstverständlich reiche Früchte, sodass mittlerweile auch in der Schülerschaft und unter ehemaligen Schülern ausgebildete Betreuer und Skilehrer gefunden werden und ganze LGÖ-Familien immer wieder das Zillertal und Mayrhofen mit seinen abwechslungsreichen Skipisten genießen.

Weiterlesen...
 
World’s Children’s Prize PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dr. Thomas Barth   

Der World’s Children’s Prize am LGÖ

Am Freitagvormittag, den 7. April nutzten die Schüler der sechsten und siebten Klassen des Leibniz-Gymnasiums Östringen während der ersten großen Pause die Möglichkeit am „Global Vote“ teilzunehmen. Diese Aktion wird in Schulen auf der ganzen Welt von Schülern für Schüler organisiert und es wird darüber abgestimmt, wer den World’s Children’s Prize bekommen soll. Nun fragen sie sich bestimmt: Was ist das, der World’s Children’s Prize? Um das Rätsel zu lösen, hören sie doch einfach mal rein in die Rede unseres Schulteams:

Zur Rede
 
Wildhasenschutzprojekt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dr. Thomas Barth   

Wildhasenschutzprojekt auf der Gemarkung Östringen und Mingolsheim

Am Dienstag, den 07.März war der Startschuss unseres neuen Projektes. Gemeinsam mit fünf Schülern aus der sechsten Klasse des Leibniz-Gymnasiums, der beiden Jagdpächter Wolfgang Häfner (Östringen) und Martin Mayer (Bad Schönborn) sowie dem Niederwildexperten der Wildforschungsstelle Aulendorf, Guido Dalüge, trafen wir uns zu unseren ersten Aktion, der Einführung in die Scheinwerfertaxation.

Weiterlesen...
 
Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Luisa Gentner, 9c   

Baden-Württemberg für Toleranz und Menschlichkeit

Vom 13.-24.02.2017 war die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen. Baden-Württemberg für Toleranz und Menschlichkeit“ der Friedrich-Ebert-Stiftung bei uns am Leibniz-Gymnasium zu Gast.

Im Rahmen der Ausstellung wurden wir, einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c, dazu ausgebildet, interessierte Klassen des LGÖ durch die Ausstellung zu führen, um ihnen dieses wichtige und aktuelle Thema nahe zu bringen. Dazu haben wir am Montag, den 13.02.2017, an einem eintägigen workshop mit Frau Schwenk teilgenommen und sie informierte uns über die Entwicklung der rechten Szene, vor allem in Baden-Württemberg, und über deren mögliche Ursachen und Ausprägungen. Ebenfalls zeigte sie uns, wie sich jeder für ein friedliches Miteinander einsetzen und zum Ausdruck bringen kann, dass Rassismus, Gewalt und Diskriminierung keinen Platz in unserer Gesellschaft haben und wie wir diese Inhalte den Klassen, die wir durch die Ausstellung führen würden, nahe bringen konnten.

Weiterlesen...
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL